Warum Mutterverstand?

Liebe Eltern,

wie geht es Ihnen heute?

Die meisten von uns können darauf gleich mehrere Antworten geben.
Wunderbar, sagen wir, während wir gerade unser schlafendes Baby betrachten und schier vergehen wollen vor Glück. Frag nicht, sagen wir, wenn in der Kita mal wieder der Magen-Darm-Virus umgeht und gleichzeitig im Büro der Bär steppt. Geht so, murmeln wir, wenn der Trotzzwerg gerade einen besonders heftigen Auftritt hatte.
Und manchmal wechseln wir innerhalb eines einzigen Tages mehrmals durch alle diese Stimmungen. Als wäre das noch nicht genug, kommen uns von allen Seiten auch noch Kommentare pseudohilfreicher Natur entgegen:

Was, Deiner ist noch nicht sauber?
Also, ich füttere ja schon seit zwei Monaten Brei?
Ist ja schon oft krank, der Kleine. Stillen stärkt ja die Abwehrkräfte…
Hast Du denn gar keine Angst, dass Du im Job den Anschluss verlierst.
Die Nadja geht schon seit einem halben Jahr wieder arbeiten?

Warum bloß machen wir uns das Elternsein so schwer?

Das fragen sich viele von uns in stillen, erschöpften Stunden, und wir von ELTERN haben es uns zweimal ganz offiziell gefragt: einmal in einer Studie, die wir gemeinsam mit forsa erarbeitet haben und in der wir viel über uns erfahren.
Und einmal hier in der Redaktion: Wenn wir Eltern uns so unter Druck fühlen,
brauchen wir da ein ELTERN-Magazin, das immer weiß, was richtig ist? Oder doch eher eins, das uns bestärkt, tröstet, inspiriert und uns gute Laune macht – immer wissend, dass es ein perfektes Eltern-Leben nicht geben kann?
Wir haben uns für den zweiten Weg entschieden. Deshalb haben wir ELTERN ganz neu gemacht. Und die „Initiative für gesunden Mutterverstand“ gestartet.
Wir wollen, dass alle Eltern wieder entspannt auf ihren Bauch hören können statt gestresst auf ihren Kopf.

Wir hören auf, nach dem „richtigen“ Weg zu suchen, und suchen den für uns passenden. Wir tun es auch mal eine Nummer kleiner – und sind mit uns zufrieden, wenn wir okay sind statt perfekt. Das können Sie sofort unterschreiben?
Dann machen Sie mit beim „gesunden Mutterverstand“!
Anregungen gibt es auf dieser Seite.
Und: Schauen Sie rein in die neue ELTERN und sagen Sie mir Ihre Meinung:

Meine Mailadresse lautet: lewicki.marie-luise@eltern.de
Ich freue mich auf Post von Ihnen!
Herzlichst!

Ihre
Marie-Luise Lewicki und das gesamte ELTERN-Team

Warum Mutterverstand?